Freitag, 21 September 2018 10:58

KONZERT Gitarre solo España plus ultra

Janez Gregorič (mitte) mit den Gastgebern Christian Essl und Kurt Thelesklaf nach dem Konzert im Museumscafe Janez Gregorič (mitte) mit den Gastgebern Christian Essl und Kurt Thelesklaf nach dem Konzert im Museumscafe ghm

Janez Gregorič Gitarre solo

Do. 4. Oktober 2018
19.00 Uhr

Espana plus ultra lautete das Motto des besonderen Konzertabends im Schloss Möderndorf, in dem typisch spanische Musik aus verschiedenen Epochen
vereint und mit moderner Musik konfrontiert wurde.

Das Gailtaler Publikum war vom Unterkärntner Gitarrenvirtuosen äußerst angetan.

Janez Gregorič, geb. 1965 in Klagenfurt (Österreich), studierte Gitarre an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz bei Prof. Martin Mysliveček, wo er 1994 seine Diplomprüfung
mit Auszeichnung ablegte. 1995 gewährte ihm das Bundesministerium für Kunst ein Arbeitsstipendium zum Erlernen der „Carlevaro-Schule“ (Berlin) und der F.M. Alexander-Technik (Wien).
In den Jahren 1998 bis 2001 studierte er bei Maestro Abel Carlevaro in Montevideo (Uruguay). Zusätzliche musikalische Erfahrungen sammelte er bei mehreren Meisterkursen anerkannter
GitarristInnen (Maria Livia Sao Marcos, John W. Duarte, Roland Zimmer, Gordon Crosskey, David Russel u. a.).
Janez Gregorič tritt als Solist und Kammermusiker in vielen Ländern Europas (Österreich, Deutschland, Slowenien, Italien, Luxemburg, Tschechien, u. a.) auf.

Seit 1998 ist er als Vortragender bei internationalen Seminaren tätig. Als Autor der Gitarrenschule „Alles CLARO“ setzt er als erfolgreicher Pädagoge den didaktischen Weg seines Lehrers Abel Carlevaro fort.
Als Gitarrist und Komponist kann er auf etliche CD-Aufnahmen verweisen.
Janez Gregorič ist Gründer und künstlerischer Leiter der Internationalen Kammermusikwerkstatt „Sonus“.

 

 

Gelesen 136 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Oktober 2018 08:12