Mittwoch, 18 April 2018 12:02

Erfolgreicher Verlauf der Auftaktveranstaltung "Grenzenlose Grenzsteinsuche"

Viel Freude und Interesse Viel Freude und Interesse ghm

am 3. Mai 2018 um 17.00 Uhr

Der Förderungsverein Gailtaler Heimatmuseum als Leadpartner hat
gemeinsam mit seinem Projektpartner dem Kanaltaler Kulturverein
zur Auftaktveranstaltung des EU_Interreg_CLLD_Kleinprojektes
Grenzenlose Grenzsteinsuche - Cippi senza Confini
ins Schloss Möderndorf geladen.
Es war insgesamt ein würdiger Beginn der Arbeit
zugleich ein festlicher Anlass mit rührenden Kinderstimmen des Bachmann-Chores
aus Tarvis (Chorleitung Alberto Busettini)
sowie dem hervorragenden Quartett der Borg Hermagor.
Höchst lebendig, informativ und begeisternd erklärte DI Elisabeth Janeschitz die Grenzsteinforschung.
Und jetzt heißt es: Auf, auf und GO!

Leibliche Genüsse lieferte das gailtalcatering-Lenzhofer gefördert vom
Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und
Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020.

Gesehen (ohne Absicht auf Vollständigkeit): LR Luka Burgstaller, Alfredo Sandrini, Raimondo Domenig, Peter Erschnig,
Friedrich Veider, Ing. Moschitz, Hans Jost, Leopold Salcher, Vater und Sohn Fink, Michele Mizzaro (Tolmezzo),
Barbara Matellon, Paula Scarsini, Colonello Patrizio Terlicher, die Kulturreferenten der Gemeinden Malborghet
und Tarvis, Bjm Bruno Maurer, StR DI Leopold Astner, Josef Reinitzhuber, AL iR Kurt Thelesklaf, VD Gustav Rachoi und
DI Wilfried Strasser.

www.interreg.net
www.grenzsteine.at

 

Gelesen 295 mal Letzte Änderung am Freitag, 04 Mai 2018 13:29