Dienstag, 25 August 2020 14:10

Aktuelle Werke zeitgenössischer Kärntner Künstler bis 4. Oktober

Unterwelz, Welz, Reiner, Flora Unterwelz, Welz, Reiner, Flora privat ghm

46° 36' 37" N / 13° 21' 43" E

Das sind die Koordinaten von Schloss Möderndorf bei Hermagor, wo vier Künstler eine Gemeinschaftsausstellung präsentieren, welche sich bestens in die ständige Präsentation des Heimatmuseums einfügt.

Im Schlossgarten in Möderndorf bei Hermagor fanden sich an einem lauen Sommerabend viele Kunstinteressierte ein. Sie erlebten eine konzise Einführung in das Wirken der vier ausstellenden Künstler durch die Wiener Kunsthistorikerin Silvia Müllegger, musikalisch umrahmt durch lateinamerikanische Akkordeonklänge von Rudi Katholnig.

 

Fein und überraschend sind die an Altmeister angelehnten Kleinformate von Christian Flora. Mirjam Reiner bietet fröhlich expressive, farbbetonte, den Alltag brechende Sujets. Martina Unterwelz reflektiert mit Großformaten westlichen Lebensstil in collagehafter Herangehensweise. Ini Welz zeigt ihre Hingebung an Pferde mit unterschiedlichen Techniken und Sichtweisen.

CHRISTIAN FLORA
*1972 in Klagenfurt. Seine Hinwendung gilt seit je her der klassischen Malerei, die er in einen zeitgenössischen Kontext setzt. Mit der Technik der Feinmalerei wiederbelebt der Künstler die Essenz ästhetisch-visueller Seherfahrung und schafft gleichzeitig Raum für diskursive Bedeutungsebenen. Die Bilder von Christian Flora visualisieren seine Affirmation zur figurativen Malerei als auch die Komplexität des Surrealen in feinen und leisen Nuancen; lebt und arbeitet in Wien.

MIRJAM REINER
*1980 in Klagenfurt. Ungewöhnliche Anschnitte wie auch ein expressiver Umgang mit Form und Farbe charakterisieren ihre Arbeiten. Kräftige, pastos gesetzte Pinselstriche formulieren fast abgeschlossene Farblandschaften und lassen das Motiv nebensächlich erscheinen. In der Gegenständlichkeit verhaftet, zeigt ihre malerische Ausdrucksweise eine ungemein formale Klarheit und eine konsequente Hinterfragung des Mediums der Malerei; lebt und arbeitet in Kärnten.

MARTINA UNTERWELZ
*1964 in Klagenfurt. Ihre Werke verstehen sich als symbolhafte Reflektionen auf unseren westlichen Lebensstil.
Die Künstlerin arbeitet mit verschiedensten Medien. Collage, Malerei als auch Zeichnung ergeben ein individuelles als auch fragmentarisches Panoptikum aus privaten Erinnerungen und allgemeinen Beobachtungen unseres heutigen Lifestyles. Auf der Leinwand erlebt diese süffisante als auch komplexe Bildwelt ein farbenfrohes Narrativ; lebt und arbeitet in Kärnten.

 INI WELZ
*1955 in Klagenfurt. Die aktuellen Arbeiten charakterisieren sich durch das Spiel mit Abstraktion und Gegenständlichkeit.
Ihre Motive zeichnen sich durch ungewöhnliche Perspektiven, einer sorgsam gewählten, reduzierten Farbpalette und durch ausdrucksstarke Pinselstriche aus. Das Augenmerk liegt auf dem Sujet der Pferde, der Wiedergabe ihrer Bewegungen und dem Fest-halten des momentanen Eindrucks; lebt und arbeitet in Kärnten.

Die Ausstellung ist bis 4. Oktober zu besichtigen.

 

 

Gelesen 411 mal Letzte Änderung am Dienstag, 08 September 2020 09:46